Schulden

* * *

schul|den ['ʃʊldn̩], schuldete, geschuldet <tr.; hat:
(zur Begleichung von Schulden oder als Entgelt o. Ä.) zu zahlen haben:
ich schulde ihm hundert Euro; was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]?
Syn.: im Rückstand sein, Schulden haben bei, schuldig sein.

* * *

schụl|den 〈V. tr.; hat〉 jmdm. etwas \schulden
1. jmdm. zu einer Leistung, bes. zur Rückzahlung eines Geldbetrages verpflichtet sein
2. jmdm. etwas verdanken
● ich schulde ihm mein Leben er hat es mir gerettet; er schuldet mir nichts, noch 50 Euro, eine Gegenleistung [<mhd. schuldenverpflichtet sein; sich schuldig machen“ <ahd. sculdon „sich etwas zuziehen, es verdienen“; → Schuld]

* * *

schụl|den <sw. V.; hat [mhd. schulden = schuldig, verpflichtet sein; sich schuldig machen < ahd. sculdōn = sich etw. zuziehen, es verdienen, zu Schuld]:
a) zur Begleichung von Schulden od. als Entgelt o. Ä. zahlen müssen:
jmdm. eine größere Summe s.;
was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]?;
b) aus sittlichen, gesellschaftlichen o. Ä. Gründen jmdm. ein bestimmtes Verhalten, Tun, eine bestimmte Haltung schuldig sein:
jmdm. Dank, Respekt, eine Antwort, Erklärung s.;
ich schulde (selten; verdanke) ihm mein Leben;
einer Sache geschuldet sein (auf etw. zurückzuführen sein, aus etw. resultieren: längere Öffnungszeiten sind verändertem Kundenverhalten geschuldet).

* * *

Schulden,
 
bestehende oder hinreichend sichere Belastungen des Vermögens, die auf einer Leistungsverpflichtung des Unternehmens beruhen und selbstständig bewertbar und damit abgrenzbar sind. In der Bilanz werden Schulden entweder als Verbindlichkeiten oder als Rückstellungen ausgewiesen. (öffentliche Schulden)

* * *

schụl|den <sw. V.; hat [mhd. schulden = schuldig, verpflichtet sein; sich schuldig machen < ahd. sculdōn = sich etw. zuziehen, es verdienen, zu ↑Schuld]: a) zur Begleichung von Schulden od. als Entgelt o. Ä. zahlen müssen: jmdm. eine größere Summe s.; ich schulde dir noch 50 Mark; was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]?; Oberst Gomez schuldet Ihnen noch das Honorar für Ihre Konsultation (Remarque, Triomphe 57); b) aus sittlichen, gesellschaftlichen o. ä. Gründen jmdm. ein bestimmtes Verhalten, Tun, eine bestimmte Haltung schuldig sein: jmdm. Dank, Respekt, eine Antwort, Erklärung s.; ich schulde dir darüber keine Rechenschaft; ich schulde (selten; verdanke) ihm mein Leben; Du schuldest ihr Aufklärung (Hagelstange, Spielball 74); alles, was ein Angehöriger unserer Kreise seiner Erziehung und seinem Stande schuldet (verdankt; L. Frank, Wagen 13).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schulden — ist der umgangssprachliche und auch zivil und handelsrechtlich oft verwendete Begriff für Verbindlichkeiten, also Rückzahlungsverpflichtungen von natürlichen oder juristischen Personen gegenüber Dritten, die bereits eine Gegenleistung erbracht… …   Deutsch Wikipedia

  • Schulden — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Schuld Bsp.: • Ich konnte meine Schulden nicht bezahlen …   Deutsch Wörterbuch

  • Schulden — Schulden, was sich im passiven Vermögensetat Jemands befindet, s. Schuld …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schulden — ↑Passiva …   Das große Fremdwörterbuch

  • schulden — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Ich schulde Ihnen 40 Pfund …   Deutsch Wörterbuch

  • schulden — V. (Grundstufe) jmdm. eine bestimmte Summe zurückgeben müssen Beispiel: Mein Bruder schuldet mir viel Geld …   Extremes Deutsch

  • schulden — verdanken * * * schul|den [ ʃʊldn̩], schuldete, geschuldet <tr.; hat: (zur Begleichung von Schulden oder als Entgelt o. Ä.) zu zahlen haben: ich schulde ihm hundert Euro; was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]? Syn.: im Rückstand sein,… …   Universal-Lexikon

  • Schulden — Schụl·den die; Pl; das Geld, das man jemandem noch zahlen muss <Schulden (bei jemandem, der Bank, auf der Bank) haben, machen; sich (Akk) in Schulden stürzen; jemandes Schulden stunden, erlassen; Schulden einklagen, eintreiben; seine Schulden …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • schulden — a) Rückstände/Schulden haben, schuldig/verschuldet sein, zahlen müssen, zu zahlen haben; (ugs.): in der Kreide sein/stehen; (veraltet): restieren. b) schuldig sein, verdanken, verpflichtet sein, zu danken haben. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • schulden — schụl·den; schuldete, hat geschuldet; [Vt] 1 (jemandem) etwas schulden jemandem noch Geld (zurück)zahlen müssen: Du schuldest mir noch hundert Mark; Wie viel schulde ich Ihnen für die Reparatur? 2 jemandem etwas schulden aus moralischen o.Ä.… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.